Nachrichten Archiv

Nachrichten, die andere verschweigen

Terroranschlag in den USA? Nichts einfacher als das!

Das konservative "Wall Street Journal" druckte am vergangenen Montag einen Meinungsbeitrag unter der Überschrift "Cheney for President". Darin schreibt Autor James Taranto, falls das Thema "nationale Sicherheit" bei der Präsidentenwahl 2012 eine große Rolle spielen sollte, dann gäbe es kaum einen besseren Kandidaten als den früheren Vizepräsidenten Dick Cheney. In einem Fernsehinterview bekräftigte Taranto seine Meinung:

"Falls es nochmal einen großen Terroranschlag gibt, dann werden die Amerikaner umdenken und vielleicht jemanden mit Cheneys Erfahrung als Präsident sehen wollen."

Nichts ist einfacher für die USA, einen Terroranschlag zu inszenieren:

<object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/o3s7NLQXzOY&color1=0xb1b1b1&color2=0xcfcfcf&feature=player_embedded&fs=1"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowScriptAccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/o3s7NLQXzOY&color1=0xb1b1b1&color2=0xcfcfcf&feature=player_embedded&fs=1&quot; type="application/x-shockwave-flash" allowfullscreen="true" allowScriptAccess="always" width="425" height="344"></embed></object>

Die Hellseher vom 11. September 2001

Osama Bin Laden ist tot

1. September 1939 und 11. September 2001: Überfall auf sich selbst, um Kriegsverbrechen zu legitimieren!

Tom Ridge gibt zu, unter Druck der Bush-Wiederwahl 2004 den "Terroralert" beim Department of Homeland Security hochgesetzt zu haben.

USA dank CIA größte und gefährlichste (Kriegs-) Verbrecher-Nation?

Der offizielle Ablauf des Angriffs auf das Pentagon ist widerlegt

Neue Fakten zum 11. September

Dänisches Fernsehen berichtet über Nanothermit im Staub von Ground Zero

Interview mit Prof. Dr. Niels Harrit

Clipped from www.tagesschau.de

„Cheney for President“

Ein Kommentar im „Wall Street Journal“ hat in den USA eine Diskussion über ein Comeback von Ex-Vizepräsident Cheney ausgelöst. Dieser wagt zurzeit eine Medienoffensive, verteidigt die Bush-Regierung und reibt sich an Obama. Vielleicht ist die Debatte aber nur ein Ablenkungsmanöver.
„Falls es nochmal einen großen Terroranschlag gibt, dann werden die Amerikaner umdenken und vielleicht jemanden mit Cheneys Erfahrung als Präsident sehen wollen.“
AP)

[Bildunterschrift: Cheney verteidigt brutale CIA-Verhörmethoden und die Arbeit der Bush-Regierung: Präsident Bush (re.) und der damalige CIA-Chef Tenet. (Archiv) ]

„Wall Street Journal“ trifft einen Nerv

Falls es 2012 eine außenpolitische Krise gibt, könnten die Menschen durchaus auf Cheney schauen und sagen, er hat Recht gehabt.
„Dick Cheney! Denn niemand räumt seine Schweinereien so gut auf wie er.“ Read more at www.tagesschau.de
 
Advertisements

03/09/2009 - Posted by | Alle Nachrichten

1 Kommentar »

  1. Obiger Link, der nicht funktioniert: http://www.youtube.com/watch?v=o3s7NLQXzOY&feature=player_embedded

    Kommentar von NachrichtenNET | 03/09/2009 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: