Nachrichten Archiv

Nachrichten, die andere verschweigen

65 Prozent aller HIV-Neuinfektionen entfielen auf homo- oder bisexuelle Männer

Trotzdem fühlen sich deswegen diskriminiert. Ich frage: Was wollen Schwule eigentlich? Wollen sie die Welt verseuchen?

Homosexuelle Männer sind eine gewaltige Risikogruppe für HIV-Infektionen – ebenso wie Prostituierte und Drogenabhängige. Das ist eine medizinisch erwiesene Tatsache.

Ich habe nichts gegen Schwule, wenn mein Leben durch sie nicht gefährdet wird. Bei einer Blutübertragung ist mein Leben gefährdet, falls Risikogruppen Blut spenden dürfen. Deshalb habe ich

KEINE LUST AUF SCHWULES BLUT!

Womit wir wieder einmal vor Augen geführt bekommen:

Mann und Frau bringen neues Leben hervor,

Mann und Mann oder Frau und Frau den Tod.

Clipped from www.rp-online.de
Viele Männer fühlen sich diskriminiert

Homosexuelle Männer dürfen kein Blut spenden

Die Verantwortlichen, Bundesärztekammer und Paul-Ehrlich-Institut, stützen sich im Wesentlichen auf die HIV-Neuinfektionsstatistik des Robert-Koch-Institutes
65 Prozent aller Neuinfektionen auf homo- oder bisexuelle Männer.

Der Ausschluss sei folglich „eine medizinisch begründete Vorsichtsmaßnahme“. Die Landesregierung räumt aber ein, dass Menschen „möglicherweise unberechtigt ausgeschlossen werden“.

Read more at www.rp-online.de

 
Advertisements

20/10/2009 - Posted by | ALLE

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: