Nachrichten Archiv

Nachrichten, die andere verschweigen

„Merkel mahnt ‚chinesische Verhältnisse‘ in USA an“

Von dieser oder einer ähnlichen Überschrift in den Medien können wir nur träumen. Wir werden bald chinesische Verhältnisse in den USA erleben. Die Menschenrechte sind in Gefahr.

Wer dem Weltdiktator die Maske runterzieht, steht auf der Abschussliste.

Amplify’d from www.tagesschau.de

WikiLeaks nicht mehr erreichbar

US-Firma entzieht Internet-Plattform die Adresse

Die Internetadresse wikileaks.org ist nicht mehr erreichbar. Grund ist, dass der amerikanische Internet-Dienstleister EveryDNS, der die Adresse verwaltet, nach eigenen Angaben die Bearbeitung von Anfragen für die Website wikileaks.org eingestellt hat. Dies sei notwendig geworden, da es wiederholt zu Angriffen auf die Adresse gekommen sei. Die Attacken hätten die gesamte Infrastruktur des EveryDNS-Netzwerkes gefährdet, hieß es. EveryDNS verwaltet den Zugang zu rund 500.000 Websites.

Die deutsche Domain wikileaks.de ist weiter eingeschräkt erreichbar. Auch dort sind die veröffentlichten Dokumente einsehbar. Es funktioniert jedoch nur der indirekte Weg über die sogenannte IP-Adresse http://213.251.145.96/.

Veröffentlichungen auf der Internetseite WikiLeaks (Foto: picture alliance / dpa)
Veröffentlichungen auf der Internetseite WikiLeaks

Wikileaks erklärte unterdessen in seinem offiziellen Twitter-Account, auf die Schweizer Domain wikileaks.ch umgezogen zu sein.

Linkspartei ruft zu Boykott von Amazon auf

In Deutschland rief die Partei Die Linke wegen des Vorgehens von Amazon.com zu einem Boykott des Internetkonzerns auf. „Das Weihnachtsgeschäft steht vor der Tür. Das ist für die Käufer eine gute Gelegenheit, Amazon zu zeigen, was sie von der Zensur gegen WikiLeaks halten“, sagte Linke-Vizechefin Katja Kipping. Es sei nicht hinnehmbar, dass ein Weltkonzern einknicke, wenn ein Politiker eingreife und in vorauseilendem Gehorsam die Meinungsfreiheit einschränke.

WikiLeaks hat die Regierungen der USA und vieler anderer Staaten verärgert, weil dort fast eine halbe Million als vertraulich oder geheim eingestufte Dokumente über die Kriege der USA im Irak und in Afghanistan und zuletzt Zigtausende Mitteilungen von US-Diplomaten veröffentlicht worden waren.

Read more at www.tagesschau.de

 

Advertisements

03/12/2010 - Posted by | ALLE | , , , , , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: