Nachrichten Archiv

Nachrichten, die andere verschweigen

Reporter ohne Grenzen verurteilt Wikileaks-Zensur

Die weltweit agierende Menschenrechts- organisation Reporter ohne Grenzen (RoG), setzt sich rund um den Globus für Meinungs- und Pressefreiheit ein, recherchiert und dokumentiert Verstösse gegen dieses Menschenrecht und unterstützt verfolgte Journalisten und Medien. In der neuesten Verlautbarung des Hauptsitz in Paris, verurteilen sie die Attacken und politischen Druck den Wikileaks ausgesetzt ist. Die Organisation ist auch sehr über die extremen Aussagen die amerikanische Politiker über Julian Assange gemacht haben besorgt.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Reporter ohne Grenzen verurteilt Wikileaks-Zensur http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/12/reporter-ohne-grenzen-verurteilt.html#ixzz17Mvs6rLU

06/12/2010 Posted by | ALLE | , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Was in Schweden als Vergewaltigung gilt

Einvernehmlicher Sex ohne Kondom ist in Schweden Vergewaltigung. Das bestimmt nicht etwa die Frau, mit der WikiLeak-Gründer Julian Assange Sex hatte, sondern der schwedische Staatsanwalt.

Jetzt interessiert mich nur noch, ob Carl Gustaf Folke Hubertus Bernadotte, besser bekannt als Carl XVI. Gustaf, König von Schweden, die Deutsche Hostess, Silvia Renate Sommerlath, heute Silvia Renate, Königin von Schweden, damals bei den Olympischen Sommerspielen in München nicht auch …

Ich mag es gar nicht aussprechen, aber der Verdacht liegt nahe, wenn man bedenkt, was in Schweden als Vergewaltigung gilt.

Vermutlich kann in Schweden jede Frau ihren Mann oder Partner erpressen. Damit wäre Schweden ein Unrechtsstaat.

Wer einvernehmlichen Geschlechtsverkehr zwischen Mann und Frau mit Vergewaltigung gleichstellt, begeht ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Nach normalen Rechtsverständnis spricht man von einer Vergewaltigung, wenn eine Person eine andere gegen ihren Willen unter Anwendung von Gewalt zum Vollzug des Beischlafs nötigt. Die Betonung liegt auf dem Wort „Gewalt“. Das ist aber nicht in allen Ländern so.
In Israel gilt auch einvernehmlicher Sex als Vergewaltigung, wenn der Mann eine falsche Identität angibt, also wenn zum Beispiel eine Israelin mit einem Palästinenser willentlich Sex hat, er aber sich als Jude ausgibt und sie es später herausfindet er wäre keiner. Obwohl sie nicht genötigt wurde, den Beischlaf willentlich wollte, reicht eine falsche Angabe des Mannes völlig aus, um für Jahre im Gefängnis zu landen. In meinen Augen ist das Rassismus.

Auch in Schweden ist der Gesetzesparagraf der Vergewaltigung weltfremd und widerspricht jedem normalen Verständnis. Dort ist einvernehmlicher Sex auch dann eine Vergewaltigung scheinbar, wenn kein Kondom benutzt wird, eine strafbare Handlung des Mannes, die mit einem Minimum von zwei Jahren bestraft wird. Klingt völlig lächerlich, aber diesem Vorwurf ist Julian Assange ausgesetzt und er wird deshalb weltweit mit Haftbefehl gesucht.

In Schweden ist die Rechtslage so absurd, eine Frau kann nicht wirklich sagen ob sie vergewaltigt wurde, sondern das bestimmt der Staatsanwalt. Man muss nämlich Jura studiert haben um zu wissen ob man das „Opfer“ einer Vergewaltigung ist. Das ist jetzt kein Scherz.

Deshalb ist Schweden wahrscheinlich auch das Land mit den meisten Vergewaltigungen auf der Welt, obwohl die meisten nach deutschem Recht gar keine wären, da keine Gewalt involviert ist. Schweden ist damit eine Lachnummer was das betrifft und nicht das moderne und liberale Land wie es sich nach aussen gibt und man allgemein meint.

Jetzt verstehen wir viel besser, warum Julian Assange überhaupt diesem Vergewaltigungsvorwurf ausgesetzt ist. Er tappte ahnungslos in eine Falle, die jedem Ausländer der die Gesetzeslage in Schweden nicht kennt passieren kann. Er hatte Sex mit zwei Frauen die das bewusst wollten, einen sogenannten one-night-stand, der anfänglich mit einem Kondom begann und ohne einem endete und schwups ist man ein Vergewaltiger.

Deshalb, was die schwedische Justiz unter einer Vergewaltigung versteht, und auch was in Israel darunter gemeint ist, hat mit unserer nicht unbedingt was zu tun. Da sind Welten an Unterschied, obwohl es den gleichen Begriff hat. In Schweden kontrollieren die Feministen die Justiz und in Israel die Rassisten.

Read more at alles-schallundrauch.blogspot.com

 

06/12/2010 Posted by | ALLE | , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Alle gegen Einen – Alle wollen die Wahrheit vertuschen, die Menschen Dumm halten und unterdrücken

Sämtliche Geheimdienste starten Hackerangriffe auf WikiLeaks – wollen die Veröffentlichung der Wahrheit verhindern.

PayPal ist ja nicht erst jetzt dafür bekannt, dass es Konten einfriert. Das Internet ist voll von Klagen. Übrigens, PayPal gehört zu eBay.

Schweden: Unbewiesene – womöglich erfundene – Vergewaltigungsvorwürfe lösen eine weltweite Fahndung aus. Nur um Julian Assange und seine Helfer erpressen zu können, der Welt die Wahrheit vorzuenthalten.

WikiLeaks beweist, dass die Amis Kriegsverbrecher sind, keinen Deut besser als Terroristen. Und alle Staaten, allen voran Schweden, helfen den Kriegsverbrechern zu vertuschen, statt aufzuklären.

Wir leben in einer großartigen Welt, die von Blutsaugern, Parasiten, Kriegsverbrechern, Verbrechern gegen die Menschlichkeit, und von korrupten Bankern und Politikern beherrscht wird. Wollt Ihr das?

Wer die Armeen der USA und diverser EU-Staaten, einschließlich Deutschland, bei ihren Kriegshandlungen unterstützt, und sei es auch nur durch Meinungsäußerung, der hat das Blut an seinen Händen, das sie vergossen haben.

Am Hindukush wird die Opium-Produktion und der Drogen-Handel von den Kriegsparteien geschützt. Erfolg dieses Krieges: Die Produktion konnte verdreifacht werden. Gleiches veranstalten die USA in Kolumbien. Wenn sich die Kolumbianer wehren, oder sich andere Staaten einmischen, gibt es Krieg.

Krieg = Geld. Öl = Geld. Drogen = Geld. Davon leben die USA. Vermutlich auch deren Verbündete.

Statt die Drogen freizugeben, halten sie mit dilettantischen Drogen-Gesetzen die Preise hoch, um die Staatskassen zu füllen. Die Schweiz hat bewiesen, dass nach der Freigabe der Drogenkonsum zurückgeht.

Mit Drogengelder werden die Haushaltslöcher gestopft und die Pleitebanken am Leben erhalten. Auf Kosten der Völker! Auf Kosten ihrer Kinder.

Sie können Julian Assange festnehmen, umbringen. Doch damit erreichen sie das Gegenteil. Die Siegeszug der Wahrheit lässt sich nicht mehr stoppen.

Amplify’d from www.tagesschau.de

Unterirdische Server für WikiLeaks-Dokumente

Seit der Veröffentlichung Hunderttausender Dokumente des US-Außenministeriums steht WikiLeaks stark unter Druck. Schweden lässt weltweit nach dem Gründer der Internetplattform Assange wegen Vergewaltigungsvorwürfen fahnden. Der Bezahldienst PAYPAL weigert sich, weiter Spendenzahlungen für Wikileaks abzuwickeln. Ein US-Provider sperrte die zentrale Internetadresse der Plattform, immer wieder ist die Website wegen Hackerangriffen nicht erreichbar. Untertsützer sichern die Enthüllungsdokumente aber weiter. Ein großer Teil der Daten wird in Schweden vermutet – und zwar in einer Höhle.

  • Internet-Plattform WikiLeaks unter Druck, tagesthemen, 22:45 Uhr [Claudia Buckenmaier, ARD Stockholm]
  • intern
    Download der Videodatei
  • Read more at www.tagesschau.de

     

    06/12/2010 Posted by | ALLE | , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar