Nachrichten Archiv

Nachrichten, die andere verschweigen

Deutschlands Feinde sitzen in Berlin und in den Länderparlamenten.

Merkel & Co. spielen sich auf wegen Griechenland. Die Schulden von Griechenland sind nichts gegen dieses Deutschland-Desaster.

Wir wurden von allen Politikern, die nach Ludwig Erhard kamen, gelinde gesagt BETROGEN. Und zwar ausnahmslos von allen!

Die Situation in Deutschland ist so dramatisch. Es wird immer mehr offenbar, dass dieses Land von Kriminellen regiert wird, die unter anderem mit dem Vatikan unter einer Decke stecken.

Ich werde in Kürze Zahlen veröffentlichen, wie der Vatikan seit Jahrzehnten Deutschland mit Hilfe unserer Politiker ausplündert.

Was ist zu tun?

1. Holen Sie Ihr Geld in bar bei Ihrer Bank ab.

2. Kaufen Sie sich etwas dafür in bar, was auch nach dem totalen Zusammenbruch einen Wert hat.

3. Schaffen Sie Vorräte an oder kaufen, mieten oder pachten Sie sich einen Garten, eine landwirtschaftliche Fläche.

4. Informieren Sie sich über Selbstversorgung!

5. Wenn Sie Geld übrig haben, dann investieren Sie in Ihre Kinder, Familie, in sich selbst, vor allem in Know how.

6. Wenn Ihr Geld nicht reicht, beschäftigen Sie sich mit einem Leben im Ausland. In Südamerika kann ein deutsches Rentnerehepaar mit 500 Euro Rente pro Monat wunderbar leben.

7. Wer mehr Geld hat, kann sich z.B. in Paraguay ein Haus mit Garten ab 5.000 Euro kaufen. Falls die Rente eines Tages ausbleibt, kann man als Selbstversorger fast ohne Geld leben. Außerdem hat das Land eine Binnenkonjunktur und ist unabhängig vom Ausland. Die Wirtschaftskrise hat keinerlei Auswirkungen.

Der Autor lebt seit 10 Jahren in Paraguay und ist Mitglied der Deutsch-Paraguayischen Handelskammer.

Clipped from www.rp-online.de
Über sechs Billionen Euro

Experte: Staatsverschuldung deutlich größer

Berlin (RPO). Die Staatsverschuldung wird offiziell mit 1,9 Billionen Euro ausgewiesen. Tatsächlich steht der Fiskus viel tiefer in der Kreide. Der Finanzwissenschaftler Bernd Raffelhüschen kommt auf eine Summe von über sechs Billionen Euro.  

AP
Seit 2008 ist die Gesamtschuldenlast laut Raffelhüschen von 167 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) auf 249 Prozent im laufenden Jahr in die Höhe geschnellt.
Zur Begleichung dieser tatsächlichen Schuldenlast müsste jeder Bundesbürger – vom Neugeborenen bis zum Rentner – bis zum Lebensende zusätzlich zu seinen Steuern und Sozialabgaben jeden Monat 279 Euro an den Staat abführen
Davon entfielen 193 Euro auf die verdeckte Verschuldung und 86 Euro auf die sichtbare Staatsschuld.
Lediglich mit neun Euro schlägt dabei laut Raffelhüschen die Wirtschaftskrise zu Buche.Read more at www.rp-online.de
 
Advertisements

21/03/2010 Posted by | ALLE, Öko-Faschismus, Öko-Faschisten, Überwachung, Bürgerkrieg, Deutschland, Europa, Faschismus, Fernsehen, Genozid, Hehlerei, Jesuiten, Kinderschänder, Klima-Betrug, Korruption, Krieg, Kriegsverbrechen, Macht, Medien-Faschismus, Medien-Gleichschaltung, Mord, Nazi, Neue Weltordnung, Organisiertes Verbrechen, Politiker, Polizeistaat, Pontifex Maximus, Presse, Selbstverteidigung, Sexueller Missbrauch, Staatsterrorismus, Terrorismus, Tierquälerei, United Swindle of Europe, Vatikan, Völkermord, Verbrechen, Verfassungsfeinde, Volksverdummung, Währungsreform, Weltfinanzsystem, Weltregierung, Weltwährungsreform | , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Medien-Faschismus: Zeitungen und Fernsehen können nur noch in einer Diktatur überleben.

Wenn das Volk mitbekommt, wie es betrogen und ausgenommen werden soll, z.B. dass es kälter wird, statt wärmer, dann geht es der Polit-Mafia an den Kragen. Das erschwert die Etablierung einer neuen Weltordnung.

Der bankrotte Staat kann nur weiterleben, wenn er mit Hilfe der Medien anordnet, dass es immer wärmer wird. Und alle Medien berichten unisono wunschgemäß, was Merkel & Co. anordnen.

Wenn die Medien die Wahrheit veröffentlichen, geht es ihnen an den Kragen. Der Staat lässt sie fallen und sterben.

Lieber machen die Medien gemeinsame Sache mit den Regierenden, die sie am Leben erhalten. Die Medien, vor allem die Zeitungen, verraten dafür nicht nur ihre eigenen Leser, sondern das ganze Volk.

Clipped from www.mmnews.de
Das freiwillige Ende der freien Presse
Eiszeit: Gleichschaltung der Medien. -  In Kopenhagen soll unter Führung von Deutschland eine neue
Weltordnung etabliert werden. Vorgeschobener Grund: Angebliche
Erwärmung der Erde durch Mensch-gemachtes CO2.
Angst schüren, entsprechend der „political correctness“,
also gleichgeschaltet, wie unter Goebbels, und dann abkassieren. Alles
zum Wohle des Volkes.
Bewusst unterlassene
Berichterstattung ist identisch mit fehlerhafter, mit falscher
Berichterstattung.
Da sie (fast) uniform vonstattenging, muss sie gesteuert worden
sein.
Unter Hitler nannte man dies „Gleichschaltung“. Das 1.
Gleichschaltungsgesetz vom 31.03.1933 hatte (nach Wikipedia)
folgendes Ziel: Absolute Kontrolle über das Individuum und strickte
Koordination über alle Aspekte der Gesellschaft und
(gesellschaftlichen) Verkehr.
was zu Beginn der Hitler-Diktatur als Programm
exerziert wurde:
Bemühungen, Deutschland wieder in eine Diktatur zu überführen,Read more at www.mmnews.de
 

11/12/2009 Posted by | Öko-Faschismus, Öko-Faschisten, Überwachung, Climagate, Deutschland, Eugenik, Europa, Faschismus, Fernsehen, Klima, Klima-Betrug, Klima-Lüge, Korruption, Macht, Medien-Faschismus, Medien-Gleichschaltung, Neue Weltordnung, Politiker, Polizeistaat, Presse, Staatsterrorismus, Terrorismus, Umweltschutz, Unglaublich, United Swindle of America, United Swindle of Europe, USA, Verbrechen, Verfassungsfeinde, Verlag, Verleger, Volksverdummung, Wahrheit, Welt, Weltfinanzsystem, Weltregierung, Zeitungen | , , , , | Hinterlasse einen Kommentar