Nachrichten Archiv

Nachrichten, die andere verschweigen

Die raffinierten Methoden des Osama Bin Laden …

… hat Mathias Broeckers entlarvt. Da es noch viele dieser gefährlichen Kommandozentralen geben könnte, müssen wir uns auf einen nie endenden Krieg gegen den Terror einstellen.

CIA und US-Regierung halten die Weltbevölkerung zum Narren!

Amplify’d from www.broeckers.com

Mit den sensationellen Videos, die von einem SEALS-Kommando im Versteck Osama Bin Ladens entdeckt wurden, haben die Ermittler erstmals tiefe Einblicke in die Kommandostruktur des Terrornetzwerks gewonnen. Denn nur scheinbar wirkt das Ambiente, in dem der meistgesuchte Terrorist der Welt bis zuletzt die Fäden von Al Qaida zog, wie ein ärmliches Kellerloch. Wie bei allen seinen Aktivitäten in den letzten Jahren achtete der Terrorscheich auf nahezu perfekte Tarnung, doch in mühevoller Kleinarbeit (Vergrößerung durch Klick auf das Foto) haben die Profiler und Analysten der US-Anti-Terror-Behörden jetzt die Operationsweisen des Al Qaida-Führers entschlüsselt.

Dass Bin Laden über die Aktivitäten seines globalen Terrornetzwerks stets im Bilde war, deutet die Dominanz der drei Monitore in der Kommandozentrale bereits an. Der unter dem Stichwort “Tora Bora” weit verbreitete Mythos, der den Terrorchef abgeschnitten von der Außenwelt in einer afghanischen Höhle lokalisierte, dürfte damit ein für alle Mal der Vergangenheit angehören. Der Flachbildschirm moderner Bauart zeigt darüber hinaus, dass die Al Qaida-Zentrale über High-Tech-Geräte und sogar über Internetzugang verfügte.

Dank der auf dem Boden zu sehenden üppigen Verkabelung und des auf dem Anwesen befindliche Dieselgenerators war die Al Qaida-Schaltstation von der lokalen Stromversorgung unabhängig und rund um die Uhr einsatzbereit. Die raffinierte Tarnung mittels eines zughängten Fensters machte Einblicke von außen unmöglich, sodass der Terrorführer in seiner Schaltzentrale völlig unbeobachtet operieren konnte.

Dass Osama Bin Laden nach wie vor für die Geldangelegenheiten des Terrornetzwerks zuständig war, deutet die Rechenmaschine in der linken unteren Bildhälfte an.  Der aus einer milliardenschweren Familie stammende Topterrorist scheint sich als Al Qaida-Finanzier bis zuletzt an die alte wahabitische Kaufmannsregel: “Kein Anschlag ohne Kassenzettel” gehalten zu haben, denn die Recheneinheit ist ordnungsgemäß mit Papier befüllt.

Ein  weiteres deutliches Indiz, dass Bin Laden nicht nur Chefideologe des Heiligen Kriegs war, sondern stets und bis zuletzt aktiver Praktiker des Terrors, findet sich am rechten äußeren Bildrand. Getreu der Koransure: “Mach dein Ding!” liegt hier das Handwerkszeug bereit, mit der  der Terrornetzwerker dem Heimwerkerterror fröhnte. Ob es sich um eine Bohrmaschine für die dicken Bretter des Dschihad, oder um einen Akkuschrauber für die lockeren Schrauben seiner Anhänger handelt, ist derzeit noch ungewiss.

Zentral und zu Füßen des Terrorpaten ist das Kernstück der Al-Qaida Zentrale zu sehen: das Mobiltelefon. Jahrelang spielte die CIA Besuchern der Zentrale in Langley begeistert die mitgeschnittenen Telefonate ihres Bad Boys Bin Laden vor, die allenthalben für  Fälschungen gehalten wurden. Jetzt ist beweisen, dass er tatsächlich über ein Handy verfügte, stets griffbereit, um den nächsten Anschlag zu befehlen. Die Holzkiste in der unteren Bildmitte indessen wurde bei der Durchsuchung des Hauses nicht gefunden, was den Ermittlern großen Anlaß zur Sorge bereitet.Wie ein hochrangiger Terrorjäger mitteilte, der sich aufgrund der verordneten Geheimhaltung nur anonym äußeren wollte,  soll sich in dieser Kiste ein zweiter Satz der magischen Teppichmesser befinden, mit denen es gelang, vier Flugzeuge zu entführen, zwei Hochhäuser zu treffen, drei zum Einsturz zu bringen und die gesamte US-Luftverteidigung zwei Stunden lang am Boden zu halten.  Solange Al Qaida im Besitz solcher Massenvernichtungswaffen ist,  dürfte das Ende Bin Ladens noch lange nicht das Ende des Terrors bedeuten.

Kommentare

Read more at www.broeckers.com

 

16/05/2011 Posted by | ALLE | , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bin Laden: United Swindle of America

Amplify’d from www.schweizmagazin.ch

Bin Laden schon länger tot ?

Al-Kaida-Chef Osama bin Laden ist nach iranischen Angaben nicht am 2. Mai von US-Soldaten getötet worden, sondern lange davor einer Krankheit erlegen.
Irans Informationsminister Heidar Moslehi sagte der Agentur ISNA am Dienstag, er habe dokumentarische Belege dafür, dass der Terrorist Nummer eins lange vor dem Spezialeinsatz der USA im Pakistan an einer Krankheit verstorben sei, berichtet die Nachrichtenagentur RIA Novosti.
„Warum wollte das amerikanische Militär Bin Ladens Leiche nicht zeigen? Wir haben triftige Beweise dafür, dass Bin Laden vor einiger Zeit gestorben ist und wir haben Dokumente, die dies belegen“, sagte der Chef des iranischen Informationsministeriums, das auch als Auslandsgeheimdienst fungiert.
Die USA hatten vergangene Woche bekannt gegeben, Osama bin Laden, den meistgesuchten Terroristen der Welt, getötet zu haben. Amerikanische Elitesoldaten hatten in der Nacht zum 2. Mai das Haus des Al-Qaida-Chefs im pakistanischen Abbottabad gestürmt und den „Staatsfeind Nummer eins“ erschossen. Seine Leiche wurde nach US-Angaben im Meer beigesetzt. Die Aktion fand ohne Wissen der pakistanischen Regierung statt.
Bereits davor hatten mehrmals Gerüchte über Bin Ladens Tod die Runde gemacht. So berichtete „Est Republicain“ am 23. September 2006 unter Berufung auf einen Geheimbericht, dass Bin Laden an Unterleibstyphus gestorben sei. Mehrere ausländische Regierungen dementierten dies. Ein Jahr später erklärte die damalige pakistanische Regierungschefin Benazir Bhutto den Al-Qaida-Chef für tot.

Read more at www.schweizmagazin.ch

 

13/05/2011 Posted by | ALLE | , | Hinterlasse einen Kommentar

USA plant Terroranschlag

Obama braucht einen Terroranschlag, um wieder Präsident zu werden. Der liegt jetzt in Reichweite.

USA plant Terroranschlag.

Wir dürfen uns nicht wundern, wenn wieder ein Ding vom Ausmaß 9/11 passiert. Jetzt, wo man offiziell Bin Laden für tot erklärt hat, kommt die CIA-Al-Kaida wieder ins Spiel. Der nächste Terroranschlag kommt. Das steht 100%ig fest. Fest steht auch, dass ihn die gleichen Leute planen und durchziehen, die auch für 9/11 verantwortlich sind.

Die USA ist weltweit auf Raubzug. Terroranschläge, Kriege und Kriegsverbrechen sind überlebenswichtig. Nur so kann sie ihren Pleitestaat finanzieren.

Amplify’d from infokrieg.tv
Preisvergleich für Edelmetalle
Preisvergleich für Edelmetalle
Insiderquellen: Bin Ladens Leiche lag 10 Jahre auf Eis

Eine Vielzahl an unterschiedlichen Quellen, darunter eine Person die persönlich mit Bin Laden in der Vergangenheit gearbeitet hat, hatte uns gegenüber direkt erklärt, dass Osamas Leiche seit rund einem Jahrzehnt auf Eis lag und sein “Tod” zu einer politisch opportunen Zeit verkündet werden sollte. Es wurden von Seiten des Weißen Hauses bislang keine Belege für die angeblich erfolgreiche Kommandoaktion vom Sonntag präsentiert; die Leiche soll im Meer versenkt worden sein sodass niemand definitiv herausfinden kann wann er tatsächlich gestorben ist.

Im April 2002 sagte  Steve R. Pieczenik, Mitglied des elitären Council on Foreign Relations und stellvertretender Vizeaußenminister unter Henry Kissinger, Cyrus Vance und James Bake, gegenüber der Alex Jones Show dass bin Laden bereits “seit Monaten tot” sei. Pieczenik arbeitete direkt mit Bin Laden zusammen als die USA ihn während den späten 1970ern und frühen 1980ern finanzierten und bewaffneten um die Sowjets aus Afghanistan zu vertreiben.

“Ich habe durch meine Quellen herausgefunden dass er eine Nierenerkrankung hatte. Und als Arzt wusste ich dass er zwei Dialyse-Maschinen haben musste und im Sterben lag,”

“Urplötzlich sahen wir aus dem Nichts wieder ein Video von bin Laden und es hieß oh, es wäre uns anonym zugesandt worden, was bedeutet dass jemand in unserer Regierung versucht hatte, auf unserer Seite die Moral aufrechtzuhalten und die Jagd nach ihm zu verlängern obwohl er seit Monaten tot ist.”

Das berüchtigte Videoband des übergewichtigen Bin-Laden-Doppelgängers der sich für 9/11 verantwortlich erklärte, sei ein Schwindel gewesen der die Leute nach den Anschlägen emotional manipulieren sollte.

 Der darauffolgende Krieg in Afghanistan geschah “mit dem Einverständnis der bin-Laden-Familie, die genau wusste dass er sterben wird”.

Wir berichteten im August 2002, dass eine ranghohe Quelle aus der republikanischen Partei Alex Jones anvertraut hatte, dass Bin Laden tot sei und dessen Leiche auf Eis gehalten werde bis sein Tod zum politisch günstigsten Zeitpunkt verlautbart wird. Jones hakte nach ob es sich dabei um Spekulation handelte, aber die Quelle beharrte darauf, es absolut ernst zu meinen. Viele spekulierten dass kurz vor den Präsidentschaftswahlen 2004 dieser Moment kommen würde, aber sobald Demokraten offen Bedenken äußerten über eine politisch motivierte Verkündung der Ergreifung des Terrorführers, entschieden sich die Republikaner dafür, es bei einem gefälschten Osama-Videoband zu belassen.

Read more at infokrieg.tv

 

03/05/2011 Posted by | ALLE | , , , , | Hinterlasse einen Kommentar